2000

Das Motto für die Session wurde auf der I. Wagenbauerversammlung festgelegt.

 

„Millennium ist überall, im Lippetal ist Karneval“.

 

Aufgrund der immer größeren Teilnehmerzahlen und steigender Wagenanzahl wurde eine Zugleitug eingesetzt.

Rodger Urbansky, Wolfgang Schnittker und Karl Buschkamp kümmern sich jetzt um alle Belange des Straßenkarnevals.

 

Die Veranstaltungen in dieser Session stellten alles in den Schatten. Das Prinzenpaar aus den Reihen der Hobbykicker von Ruck-Zuck-Assen. Detlef I. Hein und Ina I. Kaldewey kamen mit einem riesigen Flugzeug aus Papierblumen.

 

Den 17. Lippetaler Ro-So-Umzug wollten mehr als 10.000 närrische Zuschauer sehen. Ein bis dahin einmaliges Erlebnis.

 

Der Sitzungskarneval kam ebenfalls gut an, so der Vorstand. Für die Weiberfastnacht-Sitzung wurde der Schlagerstar Olaf Henning verpflichtet. Die „Weiber“ waren begeistert. Durch das Programm führte Sitzungspräsident Marcus Elmerhaus.

Nach der Gala-Sitzung gab es aber auch Kritik. Das Programm war zu lang und musste gekürzt werden, so dass einige Programmpunkte entfallen mussten.


2001

Motto der Session: “Was wären wir in Lippetal ohne unseren Karneval?!“

 

Der Kegelclub „ Die Schnorpelheimer“ stellen das Prinzenpaar es sind:

Oliver I. Wessinghage und Julia I. Wermelt. Das Regentenpaar winkt den 15.000 Zuschauern beim 18. Umzug vom Schnorpel-Castle zu.

Zum ersten Mal berichtete das Hellweg Radio mit einem Ü-Wagen live vom Zug. Der Radio Sender kündigte dieses Ereignis im Vorfeld natürlich an. Auf der Bühne wurde dann über die Wagen und Fußgruppen an die Narren berichtet. Die Moderatoren des Senders Stefan Gödde und Rebecca Otten wurden von Rodger Urbansky, Pressesprecher des KKL, unterstützt. Ruth Heinemann, Chefin des lokalen Senders, zeigte sich begeistert und versprach im nächsten Jahr wieder zu kommen.

 

Der Sitzungskarneval wurde Zweigeteilt angenommen. Die Gala- Sitzung nur mäßig besucht musste dem Vorjahr Tribut zollen. Das tolle Programm entschädigte die, die gekommen waren aber voll und ganz.

 

Der WDR hatte die Einladung vom Pressesprecher des KKL angenommen. Ein Kamerateam kam in Lippborg an und begann seinen „Dreh“. Der Friseursalon des Präsis diente als erste Kulisse. Herman Baldus vor der Kamera, ließ sich verkleiden und schminken. Er berichtete über den Lippborger Karneval und dessen Besonderheiten. Das Fernsehteam berichtete auch über Weiber Fastnacht. Bei der Erstürmung des Zeltes durch die „Weiber“ wurde der Moderator von den Damen glatt umgerannt. Der Bericht wurde natürlich mit Spannung im TV verfolgt. Stargast des Abends war der Schlagersänger Oliver Frank.


2002

Vorstandswahlen im KKL:

1. Vorsitzender Burkhard Gieshold

2. Vorsitzender Rodger Urbansky

Geschäftsführer Horst Krämer

Kassierer Egbert Bockey

Schriftführer Jörg Mersch

 

Das Motto der Session :“Das Motto ist uns einerlei- egal, was ist, wir sind dabei“

 

Das Prinzenpaar kam aus den Reihen des KKL. Egbert I. Bockey und Christel I. Jödicke.

 

Durch die Werbung in Funk und Fernsehen begaben sich geschätzte 25.000 Jecken an die Lippe. So einen Sprung bei Zuschauern hatte es noch nicht gegeben.

 

Knapp 1000 Aktive bildeten den 19. bis dahin größten Lindwurm, der sich durch Lippborg schlängelte.

Der Vorstand wechselte den Festwirt. Der „Neue“ heißt Oliver Macha und bringt mit seinem Team nun die Getränke unter das närrische Volk.

 

Die Gala-Sitzung und auch die Weiberfastnacht-Sitzung waren endlich wieder Ausverkauft. Sitzungspräsident beider Veranstaltungen ist Marcus Elmerhaus, der begeisternd durch die Programme führt.

Dirk Maron, alias Wolfgang Pertry, begeistert als Stargast die Frauen.

 

Kinderkarneval ist zu einer festen Größe im Lippborger Karneval geworden. Der Sonntag nach der Gala steht ganz im Zeichen der Kids. Der Mann, der diese Meute im Zaum halten muss, ist „ Onkel Horst“ Krämer. Souverän führt er durch das für Kids abgestimmte Programm.


2003

Die Wagenbauerversammlung ist bestens besucht. Das Motto der neuen Session:

„Der Karneval in Lippborg ist der Hit – ganz Lippetal feiert mit!“

Das neue Prinzenpaar kommt in einer riesigen Kutsche zum 20. Lippetaler Rosensonntagsumzug. Reinhard I. Glöckner und Irmgard I. Luck. Das Regentenpaar ist Stimmung pur und verbreitet bei allen Auftritten Heiterkeit. Die Zuschauerzahlen steigen wieder. Zwischen 25.000 und 30.000 bewegen sich die Schätzungen der Presse. Fast 1100 Aktive machen bei Zoch mit.

Das Hellweg-Radio berichtet wieder vom Ü-Wagen aus über den Zug. Moderatorinnen sind Rebecca Otten und Claudia Weiß. Unterstützt werden sie wieder von Rodger Urbansky, dem Pressesprecher und Vizepräsidenten des KKL.

 

Die Veranstaltungen im Festzelt sind wieder gut besucht. Während die Gala-Sitzung wieder einen bunten närrischen Reigen zeigte, war für Weiberfastnacht etwas anderes dazu gekommen. Extra für die Frauen waren die European-Dream-Boys verpflichtet worden. Mit erotischen Tänzen begeisterten sie die „Weiber“.

 

Neu im Programm ist die Karnevals-Mallorca-Party mit Party-DJ Oliver Macha. Star der Veranstaltung war Big-Brother-Star Jürgen.

 

 

Nach der Veranstaltung liefen leider einige Heranwachsende Amok. Durch den Frust, nicht bei der Party dabei sein zu dürfen, begingen sie Jägerzäune und rissen sogar den Blitzableiter der Kirche aus der Wand. Der Veranstalter der Party ließ die Jugendlichen erst ab dem 16. Lebensjahr in das Zelt, so wie es die Gesetze vorsehen. Die stellvertretene Bürgermeisterin der Gemeinde Lippetal wollte den KKL in die Verantwortung nehmen. Der Vorstand wies diese aber zurück. Die Randalierer hatten die Party nicht besucht. Zuständig seien hier Behörden und die Eltern der „Kinder“ die mit 13—15 Jahren, nachts um 1:00 Uhr mit Schnapsflaschen herumlaufen, so der KKL.

 


2004

2 X 11 Jahre KKL

 

„Der Euro klemmt, die Wirtschaft leiert- doch in Lippetal wird Karneval gefeiert“.

 

Der Kulturkreis Lippborg 1982 e.V. wird 2 X11 Jahre. Dieses Ereignis wird natürlich gesondert gefeiert. Der KKL ist Mitglied im Bund-Ruhr-Karneval, dem Bund-Deutscher-Karneval und der Närrischen-Europäischen-Gemeinschaft. Der Ehrenvorsitzende des BRK, Benno Willeke überreichte dem Präsidenten Burkhard Gieshold einen Zinnteller zum Jubiläum. Viel Prominenz aus der Politik gratulierte dem KKL. So war der Bürgermeister der Gemeinde, Erhard Susewind, und dessen Stellvertreterin, Irmgard Pösentrup, sowie der Kreistagsabgeordnete Herbert Linnemann auf der Bühne zu sehen. Auch viele Gastvereine kamen um zu gratulieren. Besonders gefreut hat sich der Vorstand über die Glückwünsche zahlreicher Vereine, die im Lippborger Karneval aktiv mitmachen.

 

Zuschauerrekord an der Lippe: zum 21. Lippetaler-Rosensonntagsumzug kamen 35.000 närrische Zuschauer. Die Jecken machten das Lippedorf zu einer karnevalistischen Flaniermeile. Mehr als 60 Gruppen machten im Zug mit. Das Hellweg-Radio in diesem Jahr mit den Moderatoren Jascha Habeck, Birte Steuer und Co Kommentator Rodger Urbansky. Frau Ruth Heinemann, Chefin des lokalen Senders sagte für 2005 wieder zu.

 

Das Lippborger Prinzenpaar Karl-Heinz II. Steinhüser und Petra I. Steinhüser ging mit einem überdimensionalen Jeep und Elferrat auf Safari. Ein Highlight des Umzuges war auch wieder der Wagen von Ruck-Zuck- Assen. Der riesige Chinesische Drache brachte das Publikum zu Beifallsstürmen. Nicht minder war der Wagen von der Gruppe „Die Landeier“, die erstmals ihre Reißwolftechnik zum Besten gaben. Das Thema war die Sendung mit der Maus. Die Grenzgänger mit dem König der Löwen und Die „Wick Blaus“ mit der Didl Maus brauchten sich, wie alle anderen Gruppen ebenfalls nicht zu verstecken.

 

 

Der Sitzungskarneval stand ganz im Zeichen des Jubiläums. Einige Höhepunkte der letzten Jahre wurden noch einmal aufgeführt. Sitzungspräsident Marcus Elmerhaus führte wie immer souverän durch die Sitzungen. Höhepunkt der Weiberfastnacht war Schlagersänger Nico Gemba.

 

Höhepunkt der Mallorca-Party war der Auftritt von Möhre, die von mehr als 1000 Zuschauern gefeiert wurde. Nach der Veranstaltung blieb in diesem Jahr alles ruhig.


2005

Entlang der Lippe ist es der Hit, Karneval reißt alle mit!

 

Das Lippborger Prinzenpaar, Jozo und Nada Aracic, regiert die Jecken.

 

Eine gelungene Gala Sitzung mit vielen einheimischen Akteuren kam beim närrischen Volk gut an. Eine vom KKl vorgetragene Playback Show war der Höhepunkt der Gala.

Zum ersten Mal in der Bütt war der Koch des Lippborger Hof`s, Lutz Classing, sowie KKL Vize Rodger Urbansky, der als Vereinsmeier auftrat.

 

Beim Kinderkarneval hatten die kleinen Tollitäten, Fabian Wittenbrink und Anna Aracic,

das Festzelt mit mehr als 400 Kindern fest in der Hand.

Weiberfastnacht wurde mit mehr als 350 Jecken Weibern gefeiert-so können nur Frauen feiern!!

Zur Ibiza Party hatte sich der Partynator angesagt.

Peter Wackel rockte das Zelt mit vielen jungen Partygästen.

 

Der 22. Lippetaler Rosensonntagsumzug brachte das Dorf an seine Grenzen.

 

Die Zuschauer standen so dicht gedrängt wie noch nie. Alle, aber auch wirklich alle, ließen sich von den Umzugsteilnehmern mitreißen. Eine super Stimmung entlang der Umzugstrecke.

Die Narren am Straßenrand strahlten mit der Sonne um die Wette.

Der familiäre Charakter des Zuges, sei es was den Reiz ausmacht nach Lippborg zum Karneval zu kommen, hieß es von vielen Gästen aus dem Umland.

Im Festzelt ging es nach dem Umzug noch bis tief in die Nacht hoch her.


2006

Immer Froh und Heiter im Karneval ist Lippetal der Spitzenreiter.

 

Das Motto nahmen sich Prinz Rodger Urbansky und Prinzessin Ulla Große-Hundrup zu Herzen. Mit Elferrat, und zum ersten Mal zusätzlichen Damen Elferrat, zogen sie durch das gesamte Lippetal. Sie bedankten sich bei den verschiedenen Sitzungen im Lippetal für das Engagement der Wagenbau- und Fußgruppen im Umzug. Gleichzeitig luden sie alle interessierten Narren zum Umzug ein.

Eine Gala Sitzung mit 420 schunkelnden Närrinnen und Narren, war einer der Höhepunkte der Session.

Beim Kinderkarneval hatten Kinderprinzenpaar Florian Nitschke und Maike Große-Hundrup rund 400 Kinder fest im Griff.

 

Zur Weiberfastnacht kamen fast 400 närrische Weiber und machte die Nacht zum Tag.

 

Zur Ibiza Party hatte sich Olaf Henning angesagt. Komm hol das Lasso raus, wir spielen Cowboy und Indianer, lockte so viele Partygäste, wie noch nie, ins Festzelt.

 

Zum 23. Lippetaler Umzug gab es weißes Konfetti von oben. Pünktlich zum Start war aber die Sonne zur Stelle. Ein Thema im Umzug war die Dorfsanierung in Herzfeld. Viele Lippborger waren der Meinung, dass da noch viel mehr abgerissen werden sollte.

Zuschauer waren in Massen zum Geheimtipp Lippetaler Rosensonntagsumzug in Lippborg gekommen.

 

Bei der Generalversammlung wird Rodger Urbansky zum 1. Vorsitzenden des KKL gewählt. Burkhard Gieshold gab die Verantwortung für den Karneval nach 14 Jahren in Lippborg an seinen bisherigen Stellvertreter weiter.


2007

Motto für die Session: Kunterbunt, froh und heiter – wir Lippetaler machen weiter!

 

Prinz Marcus Draheim und Prinzessin Dagmar Ossenbrink regieren die Lippborger Narren.

 

Die Gala – Sitzung war auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg. Das Programm mit überwiegend einheimischen Akteuren zu gestalten, erwies sich als richtig.

 

Beim Kinderkarneval begeisterte Clown Yogi die rund 400 Kids im Zelt. Das Kinderprinzenpaar, Paul Riedl und Sina Ossenbrink, hatte viel Spaß an diesem Nachmittag.

 

Zur Weiberfastnacht hatten sich ca. 380 Weiber angemeldet, der Kartenvorverkauf lief so gut, wie lange nicht mehr. Eine Nena und ein Wolle Petry Double sorgten für ausgelassene Stimmung im gut besuchten Festzelt. Sitzungspräsident Markus Elmerhaus erklärt seinen Rücktritt. 

 

Für die Ibiza Party konnte Mikie Krause verpflichtet werden. Der Ballermann Star gab 45 Minuten alles. Mit ihm feierten rund 1000, meist junge, Partygäste. Den gesamten Abend legte Party DJ Oliver Macha die neuesten Scheiben auf und brachte die Party auf Ballermann Kurs.

 

Zum Umzug erscheinen so viele Jecken wie noch nie. Sowohl die Teilnehmer, wie die Zuschauer des 24. Lippetaler Rosensonntagsumzuges, knackten alle Rekorde. Vielmehr geht nicht.


2008

Lippetaler Narretei- in Lippborg seid Ihr voll dabei!

 

Nach regen Diskusionen bei der Generalversammlung und viel Kritik, haben die Verantwortlichen die Konsequenzen gezogen. Das Festzelt sah aus wie ein Festzelt. Viel Dekoration sorgte für den festlichen Rahmen.

Bei der Gala Sitzung traten nur noch Akteure aus Lippborg auf. Die Programmgestaltung wurde umgestellt. Moderieren konnten Ludger Jacob (Verona) und Bernd Schulte vom feinsten. Immer wieder brachten sie die Zuschauer zur Raserei. Das neue Konzept der Gala ging voll auf. Auch einmal ohne Prinzenpaar. Viel Lob gab es im Anschluss von allen Seiten.

 

Beim Kinderkarneval hatte das Kinderprinzenpaar, Maurice Brüggemann und Lina Vöcking, mit Ihrem Elferrat viel Spaß. Mit Michael Draheim, der als Zauberlehrling durch ein super Programm führte, kam bei den Kids keine Langweile auf.

 

Zur Weiberfastnacht kamen viele ausgelassen feiernde Damen in bunten Kostümen. Auch hier wurde am Programm gefeilt, die Auftritte wurden von einheimischen gestaltet. Nach der Veranstaltung gab es auch hier viel Lob von den Damen.

 

Die Ibiza Party mit Party DJ Oliver Macha wird mehr und mehr der Renner im Lippborger Karneval. In diesem Jahr mit dabei Willi Herren und Markus Becker. Die Party geht bis in die frühen Morgenstunden.

 

25. Lippetaler Rosensonntagsumzug

 

Wieder erwies sich der Geheimtipp, geht mal nach Lippborg, als Knüller. Zigtausende schunkelten ausgelassen am Straßenrand mit den rund 1100 Aktiven des Umzuges.

Bei strahlendem Sonnenschein passte einfach alles.


2009

Die Börse kracht-doch Lippborg lacht-Karneval ist angesagt!

 

Das Lippborger Prinzenpaar, Thomas Lutz und Stephanie Szelinski, regieren die Narren.

Die beiden feierten mit ihren Elferräten aus dem Weedeland.

 

Endlich ist die Bude mal wieder richtig voll!!! Das Umkrempeln der Sitzungen hat sich gelohnt. Ein toll geschmücktes Festzelt und rund 500 Jecken mit guter Laune.

 

Durch das Programm der Gala Sitzung führten wieder Ludger Jacob und Bernd Schulte. Das Konzept, nur einheimische Akteure auf die Bühne zu holen, ging auch in diesem Jahr auf.

Viele neue Gesichter auf der Bühne, das kam beim närrischen Volk gut an.

 

Beim Kinderkarneval regieren Lennard Kaubisch und Marlen Rinke. Erstmals werden  „Torten“ geworfen.

Michael Draheim hat sich einen Jungmoderator auf die Bühne geholt. Fabrice Hagedorn moderiert sofort wie ein „Großer“.

Viele Spiele für die Kids werden veranstaltet. Höhepunkt war das sogenannte Torten werfen.

 

Nach geändertem Konzept und einer Mega Gala wollten alle Weiber zur Sitzung. Volle Bude auch hier ---- super----Endlich!!

Die Frauen feierten, was das Zeug hält. Die vielen einheimischen Auftritte werden umjubelt, als gebe es kein Morgen mehr.

Den Abschluss machte Karnevals- und Stimmungssänger Reinhold Hörauf, mit seinem Auftritt heizte er die Massen noch mal so richtig an.

 

Zur Ibiza Party in Lippborg hatte der „Macha“ wieder reichlich Prominenz im Gepäck.

 

Die TV Autohändler, Jörg und Dragan, kamen mit ihren Super Hupen und rockten das Zelt.

Mit Anna Maria Zimmermann kam noch ein Hochkaräter der Unterhaltung`s und Partymusik nach Lippborg`. Unglaublich, wo all die Leute herkommen. Ein Mega Event.

 

26. Lippetaler Rosensonntagsumzug in Lippborg.

 

Zigtausende auch in diesem Jahr an den Gehwegen. Ein Umzug, wie er schöner nicht sein kann.